Montag, 1. Dezember 2014

Stampin' Up!- Erste Eindrücke

 Nur ein paar Tage sind vorbei seitdem ich eine Demonstratorin bei Stampin' Up bin und schon bin ich bereit voller Begeisterung anzufangen. Der Blog ist erstellt, der Katalog auswendig gelernt, nur mein Schreibtisch ist immer noch nicht aufgeräumt, das wird aber wahrscheinlich schon eine Weile dauern, obwohl ich wirklich den Wunsch hätte, einen speziellen Platz für die Stampin' Up Produkte zu finden.
Wahrscheinlich fragt ihr euch warum ich genau Stampin' Up ausgewählt habe?
Die Wahrheit ist, dass ich nach ungefähr zwei Jahren seit ich mich mit handgemachten Grusskarten beschäftige etwas neues brauche, was mich weiterentwickelt, mir dabei auch Spass macht und neue Bekanntschaften bringt. Ein Jahr nach unseren Rückkehr nach Deutschland war ich auf der Suche nach Menschen, die gleiche Interessen wie ich haben und mit denen ich über meine neue Materialien und erlernte Techniken unendlich lange Zeit sprechen kann.
***



Ich kann mich errinern als ich zum ersten Mal Stampin' Up live getroffen habe. Wir waren mit Snezhi auf der Creativmesse München irgendwann im Frühling 2014. Ich war so beeindruckt von diesem Stil und konnte nicht aufhören die Grusskarten zu fotografieren, damit ich die habe, einfach so als Inspiration. Ich habe mir eine Einladungskarte genommen, die aber mit der Zeit irgendwo auf meinem Schreibtisch verschwunden war und jetzt nach einem halben Jahr wieder von einem Ordner auftauchte. Dann dachte ich mir- warum nicht? Habe auf der Seite nach einem Demonstrator in der Nähe gesucht und so Marion gefunden, welche soo nett war, mich zur Weihnachtsparty einzuladen. Und ich habe natürlich sofort zugesagt.
***




Ich war so neugerig die Materialien auszuprobieren. Alles war irgenwie anders, unbekannt und interessant. Ich habe mich als auf einem anderen Planeten gefühlt, vor allem weil ich bis jetzt ganz wenig mit Stempeln gearbeitet habe. Die Stempel Sets, Stempelkissen, Stanzen- ich war absolut begeistert von deren Qualität, und die grösste Überraschung war, als ich festgestelt habe, dass in meiner Tüte ein Glückssternchen versteckt war. Das hat mir ein tolles Geschenk gebracht- ein Stempelset und ein Band. So war ich auf dem Weg nach Hause überglücklich und mit dem Katalog in der Hand, den ich bis heute immer noch jeden Tag durchblättere und immer neue Einkaufslisten erstelle. Ich war schon sicher- das ist mein nächster Schritt in meinem kreativen Leben. Und so hat alles angefangen.
***

1 Kommentar: